DIY – Blumenkugel

23. Juni 2015
0

Nach langer Überwindung habe ich mich an eine große DIY-Blumenkugel, aus Papier und Zahnstochern gewagt, denn so eine wollte ich schon immer haben.

Schon im Vorfeld war ich mir sicher, das wird eine Fleißarbeit und ich werde sicher das eine oder andere mal fluchen darüber, dass ich überhaupt angefangen habe, mir selber eine DIY-Blumenkugel zu schaffen.

Hätte ich doch auch einfacher haben können und zwar einfach in den nächsten Dekorations-Laden gehen und kaufen, was mein Herz, an Blumenkugel wünscht. Sicher war das eine Überlegung wert, aber dann wäre es nicht selbstgemacht gewesen.
Bei genauer Betrachtung sieht man wer hier Pate gestanden hat, Allium die Prachtblüte unter den Zwiebelgewächsen.
Wird Allium in den Garten gesetzt, dann entwickeln sich im Frühjahr, wunderschöne runde Blüten, die bis zu 6 Wochen blühen und eine Höhe von 50-70 cm erreichen.
Um immer etwas von dieser Pracht in der Wohnung zu haben, wurde dies nun mein neues DIY-Projekt.
Viel habe ich nicht gebraucht, nur:

  •  Zahnstocher
  • weißes, leicht transparentes Papier
  • braunes Packpapier
  • Klebstoff
  • Styroporkugel
  • eine dünne Bambusstange

Als erstes wurde das Papier in kurze Streifen geschnitten. Bis zur Hälfte ein geschnitten und anschließend um den Zahnstocher gewickelt und das Ende des Streifen festgeklebt.

So muss man dann noch fast hundertmal verfahren, um genug Einzelblüten zu erhalten.

Diese Blütenblätter werden bevor man sie in die Styroporkugel steckt, aber noch nach unten geklappt, um eine Blüte entstehen zu lassen.
Ist dies geschafft kann man die Zahnstocher nach und nach in die Styroporkugel stecken.

Aus braunem Packpapier habe ich noch 4 Blätter geschnitten und diese zusammen mit dem angespitzten Bambusstab ebenfalls in die Styroporkugel gestochen und dann zu meinen Alliumblüten in den Topf gesteckt.
Später wird sie dann den Wohnzimmertisch verschönern. Schön ist auch ein Arrangement aus mehreren DIY-Blumenkugeln, in unterschiedlichen Größen, aber das macht viel Arbeit.

Write your comment here ...

Schreibe einen Kommentar