Girlande im Vintage Style

11. März 2015
0

Ein schöner Blumenstrauß, aber die passende Vase fehlt.

Die Eine ist oben zu schmal die Andere zu groß. Die Blumen wackeln hin und her, es fehlt Halt und die richtige Steckhilfe für den Strauß. Damit dies nicht passiert, habe ich eine Girlande aus kleinen weißen Aststücken gebunden. Dazu habe ich Äste weiß bemalt und diese dann in 5- 7 Zentimeter lange Stücke geschnitten. Ein Bindedraht, in diesem Fall Silber, wurde um die Aststücke gewickelt und verdreht, damit sie nicht wieder raus rutschen.

Anschließend die Girlande um die Vase am oberen Rand oder bei einer Glasvase direkt einlegen, aber so, dass die Aststückchen nicht mit dem Wasser in Berührung kommen, da sonst die weiße Farbe sich wieder löst. Ist die Berührung gewollt muss das Holz mit Klarlack wasserfest gemacht werden.

Benutzen kann man so eine Girlande auch als Hülle für ein Glaswindlicht. Einfach die Girlande im Vintage Style immer wieder um das Windlicht legen. Den Silberdraht untereinander verdrehen damit die Girlande nicht wieder abfällt bzw. auf geht.

Zu Ostern wird das Windlicht zusätzlich mit Federn und einem Schmetterling versehen, es soll der Eindruck entstehen als wäre gerade ein Küken geschlüpft.

Write your comment here ...

Schreibe einen Kommentar