Ringpappe (3) DIY

Papierring – Mein Schmuck selbstgebastelt

13. Mai 2015
0

Pappe und Papier sind Werkstoffe die bisher noch zu wenig gewürdigt wurden, sich aber hervorragend zum upcyclen verwenden lassen. Eine Idee ist es, aus Pappe oder Papier, Schmuck herzustellen. Im inneren der Pappe verstecken sich die unterschiedlichsten Strukturen, die man nutzen sollte, etwas Einmaliges zu gestalten.
Aus einem alten Ring, wurde mit Hilfe von Pappe ein Unikat hergestellt. Ringpappe (6)
Und so geht’s:
Bereitlegen von Pappe, Schere, Heißklebepistole, Klarlack und Ringschiene.
Zuerst die Form des Papierringes wählen. Soll er rund oder eckig werden. Danach aus der Pappe die Form 2-mal ausschneiden. Die erste Form dient als Unterlage auf der dann später die Strukturen der Pappe mit der Heißklebepistole aufgeklebt werden. Die zweite Form wird in Streifen oder Kreise geschnitten. Nun kann man ganz nach Lust und Laune diese Streifen und Kreise bearbeiten. Z.B. die eine Seite der Pappe entfernen, so tritt die Wellenstruktur hervor oder die Streifen werden senkrecht aufgestellt. Diese so entstandenen Teile, wie bei einem Puzzle, auf die erste Form legen und wenn alles passt mit der Klebepistole aufkleben. So nimmt der Papierring nach und nach Gestalt an. Wenn nötig noch den Rand begradigen und das Ganze mit Klarlack besprühen. Das Trocknen des Papierringes dauert eine ganze Weile, da sich die Pappe mit Klarlack vollsaugt, dafür wird das Werkstück dann aber auch sehr fest. Ist alles trocken nur noch die Ringschiene aufkleben.
Mit dieser Upcyclingmethode lassen sich nicht nur Papierringe, sondern auch Kettenanhänger, Manschettenknöpfe und Ohrringe herstellen.
Pappe ein tolles Material, mit dem auch den Kindern, das Basteln richtig Spaß macht.

Write your comment here ...

Schreibe einen Kommentar