Schöner Wohnen

1. Oktober 2011
0

Was bedeutet eigentlich Schöner Wohnen. Versteht man darunter vielleicht die Zeitschrift Schöner Wohnen, eine Wandfarbe oder einfach das gute Gefühl zu Hause angekommen zu sein, sich einkuscheln und den Alltag hinter sich lassen zu können.

Schöner Wohnen ist kein Trend, dem man hinterher läuft, oder als Deko kaufen und hinstellen kann, auch eine Wand rot streichen, weil das gerade Mode ist, ist Schöner Wohnen nicht.

Beim Schöner Wohnen sollte eine Atmosphäre geschaffen werden in der sich alle wohl fühlen, sowohl Besucher als auch Bewohner. Wohnung, Terrasse oder Balkon sollten im Einklang mit seinen Bewohner gestaltet sein. Es darf verspielt, romantisch, verrückt, einmalig sein, sein eigenes Schöner Wohnen. Natürlich haben die Trends unserer Zeit, immer auch Einfluss auf unsere Wohnraumgestaltung.

Aber nicht nur Trends, auch unsere Ansprüche verändern sich. Je nach Lebenslage ändert sich der Wohnkomfort. Als Student reichen schon Flaschenkisten mit einem Sitzkissen aus, eine Sitzgelegenheit zu sein. Hier wird es meist funktionell und spart an gewohnt, nur so viel Geld für das Wohngefühl geopfert, wie der Geldbeutel eben hergibt.

Hat man dann später seine erste Wohnung, so bedeutet Schöner Wohnen jetzt, Lieblingsfarbe an die Wand, experimentell die Wohnung nach Gefühlszustand gestalten. Sommer, Sonne, Urlaub, ein Sonnenuntergang, ein regnerischer Tag nehmen hier Einfluss auf unser zu Hause. Aber unsere Entwicklung geht weiter und so ändern sich auch unsere Räume in denen wir leben.

Schöner Wohnen sollte ein Gesamtpaket sein. Hier und da praktisch, an anderen Stellen romantisch und vielleicht auch mal ein bisschen verrückt. Lassen wir uns inspirieren von Landschaften, Kunstgegenständen, Kitsch, wie einem Bild mit einem röhrendem Hirschen, von Farben, von Fundstücken die man findet bei einem Strandspaziergang, von einem Bummel über einen Flohmarkt…. und gestalten unser eigenes Schöner Wohnen Wohnprogramm.

Und ist es Euch nicht auch schon aufgefallen, das die Vorschläge in den Zeitschriften, zwar gut und perfekt umgesetzt wurden, diese aber nie so umgesetzt werden können, da man ja nicht die passenden Räume hat . Schade um so manche gute Idee.

Write your comment here ...

Schreibe einen Kommentar