Upcycling – Recycling mit Mehrwert?

28. April 2014
0

Ist uns manches nicht zu schade um weg zu werfen, und warum dann nicht recyceln oder upcyceln. So verhilft der Upcycling Trend Ausgedientem, eigentlich nicht mehr zu Gebrauchendem zu neuem Glanz und Zweckmäßigkeit. Es erwartet einen Ungewöhnliches, nicht selten Schrilles und auch ein bisschen zu Schmunzelndes.
Ein gutes Beispiele sind hierfür die Ikea Papierlampe, die mit Muffinförmchen zu einem Unikat und Unverwechselbaren wird. Auch einfache Plastikbecher können zu einer Designerlampe umfunktioniert werden und erfüllen so einen neuen Zweck.

Ein weiteres gutes Beispiel für Upcycling sind Taschen aus LKW-Planen oder Feuerwehrschläuchen. Einen schönen Beitrag hierzu habe ich auf dem Taschen-Blog von Martina gefunden.

Haben Sie noch alte Magnetbänder mit Ihren Lieblingsliedern, warum diese nicht upcyceln und mit einem Rest von Wolle zu einem Streifenpullover verarbeiten. Hierbei steht meist nicht der ökologische Gedanke im Vordergrund, sondern etwas Unverwechselbares, Einzigartiges geschaffen zu haben.
Ein Bummel über einen Recycling-Hof, Flohmarkt oder einen Schrottplatz könnte uns anregen und gleichzeitig Verführen etwas Neues Unverwechselbares, eine Neue Marke zu schaffen.
Beim surfen durch das Netz bin ich auf den Blog expli.de gestoßen. Dieser stellt nicht nur leidenschaftliche Bastler vor, sondern hier gibt es eine Do-it-yourself Community, in der man seine Projekte bestaunen lassen und Schritt- für Schritt Anleitungen findet.
Auch ich versuche in meiner Bijouterie Materialien, welche sich ganz tief im Schrank versteckt habe, wieder zu benutzen.

Write your comment here ...

Schreibe einen Kommentar